Wohnungseigentum

Wohnungseigentum – Eine besondere Eigentumsform

 

Der Verbraucherschutzverein wohnen im eigentum e.V. bietet auf den folgenden Seiten Informationen rund um die Eigentumswohnung, unter den Rubriken Presse oder News weitere Tipps. Denn zufriedenes Wohnen und effizientes Wirtschaften in der Gemeinschaft setzt zu mindestens Grundkenntnisse über diese besondere Eigentumsform voraus.

Wohnungseigentum ist echtes Eigentum, so die Bezeichnung in der Gesetzessprache. Es kann jederzeit veräußert, vererbt und vermietet werden. Es ist langfristig beleihbar, was vor allem für die Finanzierung von Bedeutung ist. Das Wohnungseigentum ist aber eine Mischform aus Alleineigentum an der Wohnung (Sondereigentum) und einem Miteigentumsanteil am gemeinschaftlichen Eigentum (Gemeinschaftseigentum).

Diese Mischform bedeutet, dass Sie zwar „Herr oder Herrin in den eigenen vier Wänden“ sind, nie aber „Herr/in im Haus“ sein werden. Sie sind Mitglied einer Gemeinschaft, die Ihnen bestimmte Rechte einräumt, gleichzeitig aber auch Pflichten auferlegt. Die gesetzlichen Regelungen hierzu enthält das Wohnungseigentumsgesetz, das als Rahmengesetz durch die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung ausgestaltet wird. 

Ca. 6,4 Mio. geschätzte Eigentumswohnungen in Deutschland belegen die wachsende Akzeptanz dieser Eigentumsform.

 

Weitere Informationen in der Rubrik „Eigentumswohnung“:

>> Eigentumsaufteilung
Abgrenzung vom Sonder- und Gemeinschafteigentum

>> Teilungserklärung
Aufteilung der Wohnanlage und Nutzungsmöglichkeiten,
siehe auch Muster-Teilungserklärung

>> Gemeinschaftsordnung
Kernregelung der Eigentümergemeinschaft,
siehe auch Muster-Gemeinschaftsordnung

>> Eigentümerversammlung
Ablauf der Versammlung und Beschlussfassung - auch zu baulichen Veränderungen

>> Musterbriefe und Checklisten für Wohnungseigentümer  
(Nur für Mitglieder, bitte erst Einloggen!)

>> Verwaltung
Verwalter und Verwaltungsbeirat

>> Finanzen
Kostenverteilung, Hausgeld und gesamtschuldnerische Haftung

Eigentumswohnungen - Wohnungseigentümer vernetzen sich

Weitere Informationen

 

Stellungnahmen

 

Enquetekommission „Wohnungswirtschaftlicher Wandel und neue Finanzinvestoren auf den Wohnungsmärkten in NRW"
wohnen im eigentum, 13.01.2012, Expertenanhörung im Landtag NRW in Düsseldorf
[ PDF | 225 KB ]


Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden
wohnen im eigentum, 18.06.2011
 
Verwalterqualifikation
Forderung nach Einführung eines Sachkundenachweises und Erlaubnispflicht für gewerblich tätige Verwalter
wohnen im eigentum, Mai 2012, aktualisiert April 2011
[ PDF | 220 KB ]
 
WEG-Gesetzentwurf
Stellungnahme von wohnen im eigentum e.V. zum Gesetzentwurf der Bundesregierung
wohnen im eigentum, 15.06.2011
[ PDF | 152 KB ]
 
 

Gesetzestexte

 

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEGesetz)
geändert durch das Gesetz vom 26.03.2007 mit Wirkung vom 01.07.2007
>> Internetseiten von dejure.org
 
Die Änderungen im Wohnungseigentumsgesetz
Drucksache des Deutschen Bundestages Nr. 16/3843 (Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses)
[ PDF | 546 KB ]
 
 

Checklisten

 

Der richtige WEG Verwalter?
Checklisten helfen bei der Auswahl des geeigneten WEG Verwalters

Mitglieder von wohnen im eigentum können die Checklisten kostenlos >> herunterladen. Nichtmitglieder können die Checklisten >> im Shop bestellen. (Kosten: Versand per E-Mail 3 Euro, per Post zzgl. Versandkosten von 3,50 Euro).

 

Mustervorlagen

 

Muster-Verwaltervertrag
Formulare für verbraucherorientierten WEG Verwaltervertrag
>> Bestellungen telefonisch, per Mail oder postalisch über wohnen im eigentum