Ergebnis der WEG-Konten Aktion

Abschlussbericht zur Aktion "Sicherheitscheck für WEG Konten"

Danach liegen die Gelder vieler Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) immer noch auf unsicheren „Treuhandkonten“. Aus über 90 gemeldeten und zugesandten Kontounterlagen wurden 31 Kreditinstitute ermittelt, darunter 20 Sparkassen, die noch Treuhandkonten führen. Dies ist als Indiz zu werten, dass es viele weitere Sparkassen und Banken gibt, die ebenfalls noch Treuhandkonten führen. Neben nicht umgestellten älteren Konten wurden auch Unterlagen von neu eröffnete Konten zugeschickt. Der Verlag des Sparkassenverbandes gab noch 2012 ein Muster-Formular für Treuhandkonten heraus. Eine Liste der Namen enthält der Auswertungsbericht. Festgestellt wurde dabei, kein Kreditinstitut sorgt aktiv und initiativ für Aufklärung der Wohnungseigentümer über Kontosicherheit. Auch die Verwalter solcher noch bestehender Konten tun oft nichts für eine Änderung dieser Situation. Den Eigentümern fehlen dafür meist Problembewusstsein und Wissen. Aber sie lassen sich durch Information und Hilfestellung motivieren, denn über 9.000 Besucher lasen – ausführlich mit einer langen Verweildauer - den Aufruf auf unserer Website. Mit Hilfe der Muster-Schreiben und konkreten Tipps auf der Website konnten sich viele Wohnungseigentümer selbst helfen, ohne die Beratung von wohnen im eigentum in Anspruch zu nehmen. Das sind einige der wichtigen Kernaussagen der „Aktion Sicherheits-Check für WEG-Konten“, deren Auswertung – mit zahlreichen Fallbeispielen - der Verbraucherschutzverein wohnen im eigentum e. V. jetzt in diesem Bericht vorlegt.

 

Für die Kreditinstitute besteht immer noch erheblicher Handlungsbedarf - Offener Brief an die Kreditinstitute

Sparkassen und Banken dürfen sich nicht weigern, Konten umzustellen. Sie müssen WEGs als Kunden wahrnehmen und mehr Beratung und eine bessere Betreuung in dieses stetig wachsende und de facto wirtschaftlich immer bedeutsamer werdende Klientel investieren. Deshalb fordert wohnen im eigentum in einem offenen Brief die betroffenen Kreditinstitute und ihre Verbände auf, zur Frage der Kontosicherheit Stellung zu nehmen.

Eigentumswohnungen - Wohnungseigentümer vernetzen sich

Ergebnis der WEG-Konten Aktion

Abschlussbericht

 

Offener Brief

Offener Brief an Kreditinstitute

Der Brief