Veruntreuung durch WEG-Verwalter - Warnzeichen erkennen, gezielt handeln, Schäden minimieren

 

Es kommt vor, dass Geld einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) durch ihre Verwaltung veruntreut wird, tatsächlich selten, aber immer wieder. Weil niemand damit rechnet und damit rechnen will, bemerken die Eigentümer den Ernstfall in der Regel zu spät und reagieren zu langsam. Das vergrößert den Schaden unnötig. Dieser Inforatgeber hilft, eine Veruntreuung frühzeitig zu erkennen und dann rasch und gezielt zu handeln.

Inhalte:

  • Warnzeichen
  • Erste Nachprüfungen: Was können einzelne Eigentümer machen?
  • Erste Nachprüfungen: Was sollte der Verwaltungsbeirat unternehmen?
  • Außerordentliche Eigentümerversammlung – Was ist zu tun, was zu beschließen?
  • Einberufung der Eigentümerversammlung durch die Eigentümer.
  • Durchführung der Eigentümerversammlung
  • Kleine WEGs: Umlaufbeschlüsse
  • Abberufung des Verwalters, Kündigung des Verwaltervertrages – wie vorgehen?
  • Strafanzeige?
  • Nach Abberufung laufende Verwaltung sicherstellen,
  • neuen Verwalter bestellen oder Interimsverwalter?
  • Zahlungen sicherstellen.
  • Verbleib der Gelder klären, Gelder sichern.
  • Hilfe von der Versicherung des Verwalters?
  • Schwacher Trost: Steuerminderung.
  • Für die Zukunft: Mehr Sicherheit in der Geldanlage.
  • Offenes Fremdgeldkonto muss sein.
  • So sichern Sie Ihr Geld - weitere Maßnahmen zur Absicherung
  • Der Vermögensstatus – Ein Muss in der Gesamtabrechnung

Umfang: 12 Seiten, PDF (DIN-A4)
Erscheinungsjahr: 2014
 

Preis für Mitglieder: kostenloser Download (bitte erst als Mitglied einloggen, dann klicken!)

Preis für Nichtmitglieder: Versand als PDF per E-Mail für 3,00 Euro* inkl. MwSt.

Preis 3,00€