Schulungen

Fortbildungsetat für Beiräte gehört auf die Tagesordnung von Wohnungseigentümerversammlungen

 

In Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) haben die Beiräte keinen einfachen Job. Sie müssen zum Beispiel komplexe Jahresabrechnungen und Wirtschaftspläne für ihre WEG prüfen oder Vorverhandlungen für einen neuen Verwaltervertrag führen. Dabei haben die wenigsten Beiräte Vorkenntnisse, die sie auf dieses anspruchsvolle Ehrenamt vorbereiten. Umso wichtiger ist es für die ganze WEG, dass die gewählten Beiräte sich fortbilden, um das nötige Know-how zu erwerben und fachlich auf dem Laufenden zu bleiben.

Ohnehin vorgeschrieben: Auslagenersatz

Beiräte investieren bereits ihre Freizeit in ihr Ehrenamt. Für ihre Fortbildung muss die WEG aufkommen. Nach § 670 ff. BGB können sie die Erstattung der Kosten und Auslagen für ihr Amt verlangen. Zu den möglichen Aufwandsentschädigungen zählen neben Porto-, Telefon- und Fahrtkosten auch Fachliteratur und die Teilnahme an Ausbildungs- und Fortbildungsveranstaltungen.

Sinnvoll und streitvermeidend: Budget beschließen

Damit über die Höhe der Ausgaben kein Streit entsteht, sollten WEGs ein Budget für die Beiräte beschließen. Denn von gut informierten und qualifizierten Verwaltungsbeiräten profitiert die gesamte Wohnungseigentümergemeinschaft. Daher sollte ein angemessener Anteil für die Fortbildung unbedingt einkalkuliert sein. Kann der Verwaltungsbeirat beispielsweise die Jahresabrechnung richtig beurteilen und Fehler oder Einsparpotentiale erkennen, zahlt sich das für alle Eigentümer aus. Die Kosten sinken und der Wert der Immobilie bleibt erhalten.

WiE-Tipps: So machen WEGs ihre Beiräte fit

  • WiE empfiehlt, den Punkt Aufwandserstattung oder Fortbildungsetat für Beiräte auf die Tagesordnung jeder Eigentümerversammlung zu setzen. WEGs sollten sich rechtzeitig vor der nächsten Versammlung darum kümmern, dass dies geschieht.
  • Gute Erfahrungen haben WEGs mit der Festlegung einer Aufwandspauschale pro Beiratsmitglied gemacht, in die auch Fortbildungskosten wie der Besuch einer Schulung einkalkuliert sind. Je größer eine WEG ist, umso komplizierter ist die Arbeit des Beirats und umso höher kann und sollte die Pauschale ausfallen.

 

Crash-Kurs "Hilfe - ich bin Verwaltungsbeirat!"

 

WiE bietet regelmäßig Kompaktschulungen für (angehende) Verwaltungsbeiräte und interessierte Wohnungseigentümer an. Teilnehmerinnen und Teilnehmer in vielen Städten Deutschlands haben es bestätigt: Dieser zweitägige Crash-Kurs mit dem Schwerpunktthema Prüfung der Jahresabrechnung hilft angehenden und amtierenden Verwaltungsbeiräten wirklich weiter. Neulinge gewinnen fachliches und rechtliches Wissen rund um ihre wichtige, verantwortungsvolle und anspruchsvolle Tätigkeit. „Alte Hasen“ frischen ihre Kenntnisse anhand aktueller Beispiele und Entwicklungen auf.

Die aktuellen Schulungstermine und Veranstaltungsorte finden Sie hier: Crash-Kurs „Hilfe – ich bin Verwaltungsbeirat!“

Eigentumswohnungen - Wohnungseigentümer vernetzen sich

Weitere Informationen:

 

Aktuelle Schulungstermine und Veranstaltungsorte
>> Hier klicken

 

Ratgeber

Hilfe, wir sind Verwaltungsbeirat!
Ein praxisnaher Ratgeber mit Checklisten für Beiräte und Wohnungseigentümer/innen
2014, 128 Seiten

Hilfe, wir sind Verwaltungsbeirat - Ratgeber

>> Weitere Informationen
 

Verwaltungsbeiräte vernetzen sich
Flyer

[ PDF | 1 MB ]