Sie planen, Ihre Wohnung an Urlauber zu vermieten, wissen aber nicht, für welches Internetportal Sie sich entscheiden sollen? WiE hat eine Übersicht über eine Unterschiede und Besonderheiten bei drei ausgewählten Internet-Portalen zusammengestellt.

 

Gebühren, die Sie als Gastgeber zahlen müssen

airbnb: 3 bis 5 Prozent der Buchungssumme, abhängig von den gewählten Stornierungsbedingungen, zahlt der Gastgeber

wimdu: Gebühren zahlt nur der Gast

9flats: Gebühren zahlt nur der Gast

 

Versicherungen:

airbnb: Bei versehentlichen Beschädigungen durch den Gast ist das Eigentum des Gastgebers bis zu einem Wert von 800.000 Euro durch eine Gastgeber-Garantie versichert. Nicht abgedeckt sind Bargeld, Wertpapiere, Sammlerstücke, seltene Kunstwerke, Schmuck und Haustiere, Einzelheiten hier. Außerdem gibt es eine Versicherung, die Gastgebern gegen Ansprüche Dritter in Höhe von bis zu 1 Million Dollar absichern soll (zum Beispiel, wenn der Gast Schäden am Gemeinschaftseigentum oder in der Nachbarwohnung verursacht), Einzelheiten hier.

wimdu: Es gibt eine Haftpflichtversicherung, um Gastgeber vor Schäden an ihrer Unterkunft zu schützen, falls die Haftpflichtversicherung des Gastes nicht greift: Deckungssumme maximal 500.000 Euro, Schäden am Inventar sind auf 5.000 Euro begrenzt. Achtung: Es gibt eine Selbstbeteiligung von 150 Euro und diverse Ausschlüsse bei Beschädigungen an/beim Abhandenkommen von Wertgegenständen. Vandalismus ist nicht versichert. Einzelheiten hier.

9flats: Versicherung gegen unbeabsichtigte Mietsachschäden, Summe bis zu 500.000 Euro, Selbstbeteiligung von 250 Euro. Schäden an Inventar nur, soweit vorher eine Liste eingereicht wurde. Einzelheiten hier.

 

Gebühren bei Stornierung durch den Gastgeber:

airbnb: Eine Stornierung innerhalb von 6 Monaten ist kostenfrei. Bei einer zweiten Stornierung mehr als 7 Tage vor dem Check-in fallen 50 Dollar an, danach 100 Dollar.

wimdu: Bis 8 Tage vor dem Check-in beträgt die Stornierungsgebühr 15 Prozent des Gesamtpreises, danach 50 Prozent des Gesamtpreises.

9flats: 15 Prozent des Gesamtpreises, mindestens jedoch 50,00 EUR, zzgl. 19% MwSt.

 

24-Stunden Hotline für Gastgeber?

airbnb: Ja.

wimdu: Nein, der Kontakt soll über ein Internet-Kontaktformular erfolgen

9flats: Ja.

 

Eine Übersicht mit mehr Aspekten zu diesem Thema finden Sie hier.

(Stand: 1.12.2017)