Architekten- und Ingenieurleistungen: Neuer Preisrahmen ab Januar

01.12.2020. Künftig können Sie das Honorar mit Architekten oder Ingenieuren frei vereinbaren. Das ist die wichtigste Änderung in der novellierten Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). Sie tritt am 01.01.2021 in Kraft. Anders als bisher haben die in der Ordnung enthaltenen Mindest- und Höchstsätze nur noch Empfehlungscharakter. Lesen Sie hier mehr dazu.

Neues Gesetz: Verkäufer und Käufer müssen sich Maklercourtage teilen

24.11.2020. Ab 23.12.2020 wird es neue, bundesweit einheitliche Regeln für die Aufteilung der Maklerkosten beim Immobilienkauf geben. Wenn Sie eine/n Makler/in mit dem Verkauf Ihrer Wohnung oder Ihres Einfamilienhauses beauftragen, müssen Sie künftig mindestens die Hälfte der Courtage tragen – d.h. Sie dürfen dann nur noch höchstens 50 Prozent an den/die Käufer/in weitergeben.

Richtig lüften und heizen

29.11.2020. Regelmäßiges und wirksames Lüften ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig, um das Übertragungsrisiko in geschlossenen Räumen zu reduzieren. Aber auch um eine Schimmelbildung zu vermeiden, sollten Sie richtig lüften und heizen. Lesen Sie hier die wichtigsten Tipps.

BGH-Urteil zur Kostentrennung in Untergemeinschaften

07.10.2020. Wenn in Ihrer Teilungserklärung eine „verwaltungsmäßige und instandhaltungsmäßige Trennung″ in selbständige Untergemeinschaften (UG) vereinbart ist, müssen Sie davon ausgehen, dass auch die Kosten für Maßnahmen zur erstmaligen mangelfreien Herstellung des Gemeinschaftseigentums einer Untergemeinschaft unter die Kostentrennung fallen. Das hat der BGH in einem aktuellen Urteil klargestellt.

Das neue Jahr bringt neue Vorschriften

1.12.2017. Im kommenden Jahr 2018 treten neue Vorschriften in Kraft, zum Beispiel das neue Werkvertragsrecht. Daher sollten Sie als Kunde eines Bauvertrages überdenken, ob Sie noch bis Januar mit dem Unterzeichnen warten können – die neuen Regeln sind für Sie dann günstiger. Überprüfen Sie als Eigentümer außerdem, wie lange Ihr Energieausweis gilt – viele der Ausweise laufen jetzt ab!

 

Werkvertrag: Schließen Sie einen Bauvertrag erst 2018 ab

Interview: „Jede Menge Stolpersteine bei der Immobilienrente“

28.08.2020. Wer im Alter seine Rente aufbessern möchte, kann dies mithilfe einer sogenannten Leibrente tun. Das Modell: Sie verkaufen Ihre Immobilie und erhalten statt des Verkehrswertes vom kaufenden Unternehmen eine monatliche Rentenzahlung und können zu Hause weiterhin mietfrei wohnen bleiben. Auch die Möglichkeit einer Umkehrhypothek gibt es. Für wen die Modelle geeignet sein können und welche Risiken es gibt, erläutert Ralf Scherfling von der Verbraucherzentrale NRW.