Aktuelles
WiE-Politik
Foto: Wohnen im Eigentum

Umfrage belegt: 50% der Wohnungseigentümer unzufrieden mit der Jahresabrechnung ihrer Eigentümergemeinschaft

30.05.2022. In einer Online-Umfrage belegen die Antworten von 1.630 Teilnehmern aus 1.540 WEGs mit mindestens 68.000 Wohnungen: bei den Jahresabrechnungen der Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) besteht dringender Reformbedarf. Nur für etwa 50 % der Befragten sind die Jahresabrechnungen verständlich und nachvollziehbar, nur 51 % sehen sich in der Lage, die Abrechnungen insgesamt rechnerisch zu überprüfen. Konkrete Defizite und Schwachstellen werden identifiziert und Verbesserungsvorschläge aufgeführt: Mehr dazu

Politische Aktivitäten
Gabriele Heinrich
Foto: Wohnen im Eigentum
Gabriele Heinrich, Vorstand von Wohnen im Eigentum

Den Verbraucherschutz für Wohneigentümer/innen stärken!

„Die rechtlichen Rahmenbedingungen müssen stimmen. Nur dann können Sie als Wohneigentümer/in selbstbestimmt und kompetent bedarfsgerechte Entscheidungen treffen. Deshalb ist die politische Interessenvertretung eine der Kernaufgaben von WiE. Wir suchen aktiv den Dialog mit der Politik, um die Position der Wohneigentümer/innen als Verbraucher zu stärken.“

Thema
Problem- und Schrott-Immobilien

Themen mit Skandal-Potenzial

Fotos: Wohnen im Eigentum
Weitere Themen

Positionen von WiE

Direkteinstieg zu weiteren politischen Aktivitäten: Bauträgervertragsrecht, Bauvertragsrecht, Energetische Sanierung, Maklercourtage, Verbraucherstreitbeilegung, Wohnungswirtschaftlicher Wandel