Aktuell befasst sich eine Bund-Länder-AG mit der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes und will etwa im Sommer ihren Ergebnisbericht mit Reformvorschlägen vorlegen. Wohnen im Eigentum (WiE) hat Bundestagsabgeordnete, unter anderem die Berichterstatter der verschiedenen Fraktionen im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags, der für die Reform des WEGesetzes federführend ist, befragt. 

Lesen Sie im Folgenden die Interviews: 

MdB Chris Kühn: "Verbraucherschutz muss die Richtschnur der Novelle sein" (Berichterstatter der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen)

MdB Michael Groß: "Zu viele Dinge werden über Gerichtsentscheidungen geklärt" (Berichterstatter der SPD-Fraktion)

MdB Sebastian Steineke: "Harmonisierung von Miet- und WEG-Recht zwingend geboten" (Berichterstatter der CDU-Fraktion)

MdB Katharina Willkomm: "Die Eigentümer wissen am besten, wo der Schuh drückt" (Berichterstatterin der FDP-Fraktion)

MdB Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Die Beschlussfassung muss erleichtert werden" (Rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion)