In der Stellungnahme zur WEGesetz-Reform vertritt WiE folgende Forderungen:

 

  • Die Abgrenzung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum ist nach funktionalen, praktischen Gesichtspunkten zu vereinheitlichen (bisher: keine konkrete Regelung).
    -> siehe Punkt III.1. der WiE-Stellungnahme ab Seite 32

 

  • Für Untergemeinschaften sind Regelungen vorzugeben bzgl. Zuständigkeiten, Kostentragung, Haftung im Innen- und Außenverhältnis (bisher: keine Regelung).
    -> siehe Punkt III 2. der WiE-Stellungnahme ab Seite 33

 

  • Schaffung der Möglichkeit einer Feststellungsklage der WEG bzgl. der Teilungserklärung und Gemeinschaftordnung zur gerichtlichen Feststellung, wie bestimmte Regelungen der Teilungserklärung auszulegen und anzuwenden sind (bisher: keine Regelung).
    -> siehe Punkt III. 17. der WiE-Stellungnahme ab Seite 55