Baumängel: Haftung trotz Gewährleistungsausschluss

27.11.2014 Verpflichtet sich der Verkäufer eines Hauses im notariellen Kaufvertrag, den Käufer über erhebliche versteckte Mängel zu informieren, kann er bei Schäden zur Kasse gebeten werden – auch wenn im Vertrag eine Gewährleistung ausgeschlossen wurde und er die Mängel nicht bemerkt hat, entschied das Oberlandesgericht Karlsruhe im Juni diesen Jahres (OLG Karlsruhe, Urteil v. 18.6.2014, 9 U 184/10).

EuGH: Preiserhöhungen für Strom und Gas unwirksam

27.11.2014 Gas- und Stromanbieter müssen auch ihre Kunden in der Grundversorgung vor einer Preiserhöhung über Grund, Voraussetzungen und Umfang der Erhöhung informieren, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 23.10.2014 (AZ. C-359/11und C-400/11). Die bisher in Deutschland geltenden Preisanpassungsklauseln für die Grundversorgung sind ungültig. Die Folge: Kunden können Preiserhöhungen der letzten drei Jahre zurückverlangen – für das Jahr 2011 allerdings nur noch bis zum 31. Dezember.

Den Elementen trotzen – mit einer Elementarschadenversicherung?

23.10.2014 Das Szenario: Wirbelstürme, Sturzregen und Bäche, die über die Ufer treten. Immer häufiger spielt das Wetter auch in Deutschland verrückt. So manchem Hausbesitzer droht der finanzielle Ruin, wenn sein Haus überschwemmt wird. Doch brauchen Hausbesitzer eine Elementarschadenversicherung, wenn das Haus kilometerweit vom nächsten Gewässer entfernt und im eher schneearmen Flachland steht?