Modernisierung - Aktuelle Nachrichten

Lichterketten am Balkon entzünden häufig Streit

6.9.2018. Mit dem Herbst werden die Tage wieder kürzer. Wohnungseigentümer denken über die Beleuchtung ihrer Balkone nach. Dabei ist Vorsicht geboten! Schnell kann das Installieren von Lampen oder auffälligen Lichterketten zum Streit mit den Miteigentümern führen. Denn der Balkon gehört zwar zur Wohnung, ist aber Gemeinschaftseigentum. WiE rät Wohnungseigentümern zu vorherigen Absprachen.

Fehlende Bauhandwerker: So gehen Sie damit um

21.8.2018 Es wird schwieriger, Handwerker für Baumaßnahmen zu finden. Laut KfW-Meldung warten in Deutschland derzeit 653.000 genehmigte Wohnungsneubauten auf Umsetzung, was für volle Auftragsbücher sorgt. Zugleich fehlen Fachkräfte gerade im Ausbaugewerbe, vor allem im Klempner-, Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk. WiE gibt Ihnen 3 Anregungen, wie Sie oder Ihre WEG Ihre Bauaufträge dennoch an den Fachmann oder die Fachfrau bringen.

Erste Gebäude-Energieausweise laufen jetzt ab

13.7.2018. Wer sein Haus oder seine Wohnung neu vermieten oder verkaufen will, muss einen gültigen Energieausweis zum Gebäude vorlegen. Die ersten haben seit Juli 2018 ihre Gültigkeit verloren. Haus- und Wohnungseigentümer sollten aktiv werden, auch um erste Hinweise für energetische Sanierungen zu bekommen.

Effizient heizen: Im Sommer eine neue Heizung planen

28.5.2018 Sie sind über den Winter hinweg an horrenden Heizkosten verzweifelt? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um mit der Planung einer neuen Anlage zu beginnen. Wie Sie Ihre Heizung prüfen (lassen) und wo Sie zum Teil kostenfreie Energiesparberatung erhalten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

BGH: Alter Trittschallschutz reicht bei Wohnungsrenovierung aus

23.3.2018. Eigentümer sind bei einer Fußbodenrenovierung in ihrer Wohnung nicht verpflichtet, den Trittschallschutz nach den heute vorgeschriebenen Grenzwerten herzustellen. Eine Verbesserung gegenüber dem Urzustand können Miteigentümer nach einem aktuellen BGH-Urteil vom 16.3.2018 (Az. V ZR 276/16) höchstens dann verlangen, wenn eine Baumaßnahme in erheblichen Umfang in die Gebäudesubstanz eingreift.

Jetzt möglich: Geförderte Energieberatung und Baumaßnahmen aus einer Hand

1.12.2017. Ab dem heutigen Tag darf jeder qualifizierte Energieberater eine geförderte Energieberatung durchführen, auch wenn er die empfohlenen baulichen Maßnahmen dann selbst ausführt. Als Verbraucher sollten Sie sich daher jetzt noch genauer über die Qualifikation Ihres Energieberaters informieren und diese aktiv hinterfragen.

Neu: „Der Modernisierungs-Knigge für Wohnungseigentümer“

Beim Wohnungseigentum entscheiden in den meisten Fällen nicht die einzelnen Eigentümer/innen über Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen im und am Wohngebäude, sondern die WEG. Damit die Modernisierung dennoch gelingt, gibt WiE jetzt den Ratgeber „Der Modernisierungs-Knigge für Wohnungseigentümer. Spielregeln im Umgang mit Menschen und Paragrafen“ kostenfrei heraus.

An alle Wohnungseigentümer: Jetzt ist Ihre Meinung gefragt!

27.10.2016. Bundesweite WiE-Umfrage Modernisierung 2016: Was motiviert oder hält Wohnungseigentümer davon ab, ihre Gebäude instandzuhalten, den Wohnkomfort zu erhöhen und energetisch zu sanieren? Bitte nehmen Sie jetzt an der Umfrage teil, wir brauchen Ihre Stimmen! Ihre Belohnung: 12-seitiger Leitfaden zum Gemeinschaftseigentum. Zudem verlosen wir 5 Restaurant-Gutscheine.

Gebäudesanierung von Wohnungseigentumsanlagen muss gefördert werden

12.9.2016. In Nordrhein-Westfalen gibt es rund 2 Mio. Eigentumswohnungen in 410.000 Gebäuden, von denen eine geschätzte Hälfte nicht mehr den energetischen Standards entspricht und modernisierungsbedürftig ist. Die NRW.Bank und das NRW.Bauministerium haben nun ein neues Förderprogramm aufgelegt: den NRW.BANK.WEG-Kredit. Hier ein Interview dazu mit Gabriele Heinrich.

Heizungsoptimierung: Staat erstattet 30 % der Netto-Kosten

25.8.2016. Seit 1. August 2016 bekommen Haus- und Wohnungseigentümer einen nicht rückzahlbaren Zuschuss, wenn sie Heizungspumpen ersetzen oder in den hydraulische Abgleich am Heizsystem investieren. Der Zuschuss beträgt 30 % der Netto-Investitionskosten, maximal 25.000 Euro. Damit wird es für Eigentümer attraktiver, in Maßnahmen für den Klimaschutz zu investieren.

Seiten

Weitere Nachrichten finden Sie auf der Startseite, unter Eigentumswohnung, unter Haus sowie unter Modernisieren, Finanzieren und Alle Nachrichten.

RSS - Modernisierung - Aktuelle Nachrichten abonnieren