WiE hat gefragt: Wie steht es um die Eigentümerversammlung in Ihrer WEG?

Lesen Sie hier die Ergebnisse der bundesweiten WiE-Umfrage!

2.510 Eigentümer*innen aus 2.407 WEGs mit 99.054 Wohnungen im gesamten Bundesgebiet haben sich in der Umfrage des Verbraucherschutzverbandes Wohnen im Eigentum (WiE) zum Thema „Eigentümerversammlungen in Corona-Zeiten – Probleme und Herausforderungen“ beteiligt und mit Mehrheit belegt, dass ein Durchführungsstau bei den Eigentümerversammlungen in Deutschland besteht. Zwei Drittel der Befragten sehen negative wirtschaftliche, bauliche wie finanzielle Folgen durch die verspätete Durchführung oder die Nichtdurchführung von Versammlungen. WiE gibt Tipps, u.a. wie die Durchführung von Eigentümerversammlungen auf den Weg gebracht werden kann.
 

WiE

In der üblicherweise jährlich stattfindenden Eigentümerversammlung treffen die Eigentümer von rund 10 Mio Eigentumswohnungen in Deutschland die für ihre WEG-Verwaltung zentralen und wichtigen Entscheidungen. Finden keine Eigentümerversammlungen statt oder können keine Versammlungen stattfinden, dann fehlt dem Verwaltungsunternehmen Vorgaben, Freigaben und „Grünes Licht“ für viele Aufgaben. Bestimmte Aufträge können nicht durchgeführt werden, es kann bis zum Stillstand der WEG-Verwaltung kommen oder zum eigenmächtigen Handeln der Verwaltungen und es fehlt an Kontrollen durch den Beirat.

Wohnen im Eigentum (WiE) wollte wissen, wie WEGs und Verwaltungen mit den Lockdowns umgegangen sind und welche Folgen eingetreten bzw. gesehen werden. Die hohe Beteiligung von Wohnungseigentümern, besonders vielen Beiratsmitgliedern, und die breite Streuung der Teilnehmer auf das gesamte Bundesgebiet und auf alle WEG-Größen geben den Ergebnissen eine hohe Aussagekraft und Relevanz.

582 Umfrage-Teilnehmer haben zudem nicht nur die 20 konkreten Fragen zu den verschiedenen Themenkomplexen beantwortet, sondern auch noch die Möglichkeit genutzt, einen persönlichen Kommentar abzugeben auf die Frage 16: „Welche Folgen oder Schäden sind eingetreten, die unter Frage 15 nicht aufgelistet sind?“ Diese „O-Töne“ belegen persönliche Erfahrungen und Befindlichkeiten besonders eindringlich. Sie sind lesenswert, nicht wenige Aussagen geben ähnliche Erfahrungen wieder. Daher hat sich WiE entschlossen, nicht nur die Ergebnisse der Umfrage zu veröffentlichen, sondern auch die Klartext-Antworten, und zwar unkommentiert und nach Themenkomplexen sortiert. Diese finden Sie im gesonderten Dokument der Freitext-Antworten (folgt in Kürze).