13.12.2021 19:00
Online-Veranstaltungen

(4231) Falls Sie in Ihrer WEG darüber diskutieren in energiesparende Maßnahmen für das Mehrfamilienhaus zu investieren, sind Sie in diesem Webinar genau richtig. Energiekosten senken und das Klima schützen: das möchte das Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördern. Es bietet eine Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) an. Sie gilt für alle Wohngebäude, für Eigentums­wohnungen, Ein- und Mehr­familien­häuser. Für eine Sanierung oder einzelne energetische Maßnahmen werden bei bestehenden Immobilien bis zu 75.000 Euro (Tilgungs-) Zuschuss versprochen, sofern durch die Neuerungen die entsprechende Effizienzhaus-Stufe erreicht wird. Wir liefern Ihnen in Koperation mit der Verbraucherzentrale NRW einen Überblick. In diesem Webinar möchten wir die Struktur des Förderprogramms mit Blick auf die spezifischen Bedürfnisse von Wohungseigentümergemeinschaften erläutern. Es hat sich einiges geändert und Sie werden alles Wichtige über neue Entwicklungen und Fördermöglichkeiten erfahren. Besonders werden wir natürlich das Thema Sanierung von Mehrfamilienhäusern ins Visier nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Ihr Referent:

Stephan Herpertz, Energieberater Bonn, Verbraucherzentrale NRW e. V.

 
 

 

Teilnehmerkreis:

Online-Veranstaltungen (Webinare) sind für alle Mitglieder von Wohnen im Eigentum kostenfrei.
Gäste ohne Mitgliedschaft können für 25 Euro inkl. MwSt. teilnehmen.

Sie möchten sich bequem von zu Hause aus informieren? Dann sind die Online-Veranstaltungen von Wohnen im Eigentum genau das Richtige für Sie! Unsere Referentinnen und Referenten erläutern Ihnen das Thema im Live-Vortrag mit einer übersichtlichen Folienpräsentation. Für die Teilnahme brauchen Sie – neben Ihrem Computer mit Internet-Anschluss – nur einen Kopfhörer (Headset) oder Ihr Telefon.

 

Hinweis nur für Mitglieder: Da dieser Vortrag in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW erfolgt, können wir Ihnen dazu keine Unterlagen im Nachhinein anbieten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Dauer: 1 Stunde 44 Minuten