Pressemitteilungen von wohnen im eigentum

Wohnen im Eigentum e.V. ist bundesweit aktiv, Mitglied im Verbraucherzentrale Bundesverband und vertritt speziell die Wohnungseigentümer. Parteipolitisch neutral und unabhängig engagiert sich WiE für ihre Interessen und Rechte in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Politik und Wirtschaft. WiE fordert mehr Verbraucherschutz und Markttransparenz auf dem Bau-, Wohnungs- und Wohnmarkt. Seine Mitglieder unterstützt WiE unter anderem mit kostenfreier Telefonberatung durch Rechtsanwälte und Architekten sowie weiteren Beratungsdienstleistungen rund um die Themen Eigentumswohnung, Bauen und Modernisieren. Weitere Informationen: https://www.wohnen-im-eigentum.de

 

Sie haben Nachfragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter und vermitteln Ihnen Ansprechpartner/innen.

 

Aktuelle Themen:

Berufszulassungsregelungen für Verwalter von Wohnungseigentum – Gesetzentwurf ist da!

31.8.2016 Der Verbraucherschutzverein Wohnen im Eigentum e.V. (WiE) begrüßt den Gesetzentwurf mit den von WiE seit Jahren geforderten Berufszulassungsregelungen für Wohnungseigentums-Verwalter und Immobilienmakler„aufs Schärfste“. Der Gesetzentwurf wurde heute im Kabinett beschlossen. Zum Referentenentwurf hatte WiE im letzten Jahr ausführlich Stellung bezogen, allerdings auch noch Nachbesserungsbedarf gesehen, ...

Heizungsoptimierung: Staat erstattet 30 % der Netto-Kosten

25.8.2016. Seit 1. August 2016 bekommen Haus- und Wohnungseigentümer einen nicht rückzahlbaren Zuschuss, wenn sie Heizungspumpen ersetzen oder in den hydraulische Abgleich am Heizsystem investieren. Der Zuschuss beträgt 30 % der Netto-Investitionskosten, maximal 25.000 Euro. Damit wird es für Eigentümer attraktiver, in Maßnahmen für den Klimaschutz zu investieren.

Wohnungseigentümer streiten über Kostenausgleich für eine Kellersauna bis vor den BGH

16.8.2016. Eine WEG kann auf einer sachgerechten Auslegung ihrer Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung bestehen, auch wenn sich ein Miteigentümer an den Wortlaut klammern will. Das hat der BGH in einem aktuellen Urteil entschieden (BGH, 13.5.2016, Az. V ZR 152/15). Gesunder Menschenverstand siegt über Paragraphenreiterei: Wohnen im Eigentum e.V. begrüßt, dass Teilungserklärungen sachgerecht auslegt werden dürfen.

Grillen macht Appetit - auf Streit!

5.7.2016. Zieht vom Nachbarbalkon der Duft nach Grillwürstchen herüber, regt das nicht selten den Appetit auf einen zünftigen Nachbarschaftsstreit an. Denn zum Grillen gehört auch Qualm. Kommt eine lustig-laute Gesellschaft dazu, wird es in den meisten Häusern Mitbewohner geben, die das gar nicht komisch finden. Auf das liebste Sommerhobby braucht dennoch niemand zu verzichten. WiE gibt Tipps zu Hausordnung und Gemeinschaftsgrills.

Ausufernde Wasserschäden auch ohne nahen Fluss

28.6.2016. Auch wenn der Siebenschläfertag nur in Teilen Deutschlands verregnet war, sollten Wohnungs- und Hauseigentümer auf extreme Wetterlagen eingestellt bleiben und ihren Versicherungsschutz überprüfen. Eine Elementarversicherung bei Überschwemmungen ist selbst dann wichtig, wenn das eigene Haus kilometerweit entfernt vom nächsten Gewässer liegt.

Verbraucherschutzrechte gehören ins Wohnungseigentumsgesetz

23.6.2016. Seine Forderung nach einer Reform des Wohnungseigentumsgesetzes hat der Verbraucherschutzverein Wohnen im Eigentum e.V. (WiE) anlässlich des bevorstehenden Einstiegs in den Bundestagswahlkampf bekräftigt. Er appelliert an die Parteien, die Verbesserung des Verbraucherschutzes für Wohnungseigentümer in ihre Wahlkampfprogramme aufzunehmen. Das Wohnungseigentumsgesetz müsse endlich angepasst werden an die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und die Interessen der Wohnungseigentümer zeitgemäß berücksichtigen.

Reform des Bauvertragsrechts für mehr Verbraucherschutz

20.6.2016. Noch fehlen Schutzregelungen und Sicherheiten für private Baukunden im deutschen Baurecht. Doch das soll sich jetzt mit einem neuen Verbraucherbauvertragsrecht ändern. Wohnen im Eigentum e.V. (WiE) begrüßt den vorliegenden Gesetzentwurf, sieht allerdings noch Nachbesserungsbedarf.

Auf Außenjalousien beim sommerlichen Wärmeschutz setzen

28.6.2017. Bei Wohngebäuden gewinnt der Wärmeschutz im Sommer aufgrund steigender Komfortansprüche und häufigerer Hitzeperioden immer mehr an Bedeutung. Zudem kann der richtige Sonnenschutz Ventilatoren und Klimanlagen arbeitslos machen und erheblich zum Energiesparen beitragen. Wichtig ist, dabei auf wirkungsvolle Maßnahmen setzen: Außenjalousien oder Markisen.

"Betreutes Wohnen" darf nicht zu Knebelverträgen führen

9.6.2016. Im ersten Quartal 2016 wurden in Deutschland mehr als 17.000 neue Eigentumswohnungen errichtet, was einem Zuwachs von 17 % entspricht. Diese Zahlen des Statistischen Bundesamts spiegeln sich auch in vermehrten Beratungsanfragen zu Eigentumswohnungen mit Betreuungsangeboten für ältere Menschen. Lesen Sie hier einen der wichtigsten WiE-Ratschläge zum diesem Thema.

Steuertipp für Vermieter: Fahrtkosten zur Wohnung nicht verschenken

1.6.2016. Gelegentliche Fahrten zur vermieteten Wohnung dürfen Eigentümer pauschal mit 0,30 Euro/km von der Steuer absetzen. Auch wer seine Steuererklärung bereits fristgerecht zum 31. Mai abgegeben hat, kann vergessene Werbungskosten noch nachreichen. Zum Beispiel können 3 Fahrten Köln-Leipzig-und-zurück bis zu 378 Euro Steuerersparnis einbringen.

Seiten

RSS - Pressemitteilungen von wohnen im eigentum abonnieren