04.08.2022 Die Energiewende steht vor der Tür. Die ersten verpflichtenden Maßnahmen, sind bereits in Kraft. Zwar dürfen Gasheizungen mit Brennwerttechnik noch eingebaut werden, ab 1.1.2024 soll aber jede neu eingebaute Heizung mit 65 % erneuerbaren Energien betrieben werden; alternativ ist ein Fernwärmeanschluss in die Wege zu leiten. Die Heizkosten steigen enorm und bis 2045 sollen alle Heizungen komplett auf erneuerbare Energien umgestellt sein. Die Förderprogramme wurden gerade geändert, weitere energiepolitische Weichenstellungen sind zu erwarten. Sie als Wohnungseigentümerin oder Wohnungseigentümer kommen also nicht darum herum, sich über kurz oder lang mit Energieeinsparmaßnahmen, energetischer Gebäudesanierung etc. in Ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) zu beschäftigen.

Deshalb möchte Wohnen im Eigentum (WiE) von Ihnen wissen: Fühlen Sie sich von den derzeitigen Energieberatungsangeboten (z.B. der Verbraucherzentralen oder anderer Beratungsstellen) und Förderprogrammen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz als Wohnungseigentümerin oder Wohnungseigentümer richtig angesprochen und gut beraten? Sind Sie so weit aufgeklärt, dass Sie in Ihrer WEG ausgereifte, gut umsetzbare Beschlüsse zur Umsetzung von energieeffizienten Maßnahmen fassen können?

Nehmen Sie bis einschließlich 31. August 2022 an unserer Umfrage teil, damit wir Ihre Interessen weiterhin gut vertreten und Sie unterstützen können.