Das sagen Mitglieder zum WiE-Positionspapier Verwalterstellung

12.07.2019. Sehr gespannt waren wir darauf, wie Sie, unsere Mitglieder, auf das Positionspapier reagieren. Denn wir brauchen Ihre Rückendeckung, um die Forderungen nachhaltig gegenüber Politik und Wirtschaft zu vertreten. Insofern freut uns die breite Zustimmung, die Mitglieder mündlich und in zahlreichen Mails an uns geäußert haben. Wir bleiben am Ball und machen uns weiter für Sie, die Wohnungseigentümer, stark.

Frau Bornscheins Freud ist unser Leid... Wir werden sie vermissen!

01.06.2019 Sie war die erste Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle und hat die Mitglieder von WiE über mehr als 15 Jahre betreut. Vielen von Ihnen war sie vertraut als Gesprächspartnerin am Telefon. In der Geschäftsstelle zählten wir auf ihren Erfahrungs- und Erinnerungsschatz. Diese Zeiten sind nun leider vorbei – Dagmar Bornschein genießt seit Ende Mai ihren wohlverdienten Ruhestand. Lesen Sie hier ein Abschieds-Interview mit ihr.

Das sagen WiE-Mitglieder zur neuen Website

1.4.2019. Die Website von Wohnen im Eigentum hat seit Februar ein neues Gesicht! Herzlichen Dank für diese positiven Stimmen dazu! „Ihr Web-Auftritt hat sich angenehm gewandelt …“, schrieb Mitglied Achim H. Weitere Beispiele für Rückmeldungen und konstruktive Kritik finden Sie in diesem Beitrag. Lesen Sie auch mehr zu den Gründen für die Umstellung - und dazu, wo Sie als Mitglied eine Fülle von Arbeitsmaterialien zum direkten Download finden. Mitglied werden? Das geht hier!

WiE-Mitglied: "Klüngelei" vorbeugen durch gute Kommunikation

21.03.2019. Gedanken zu „Transparenter Kommunikation“ hat sich Wohnungseigentümer Gerfried Ferchau aus Niederkassel-Mondorf gemacht. „Mit einem bunten Blumenstrauß an 'digitalen Instrumenten' und einem 'analogen Paket' versuchen wir, ein harmonisches Zusammenleben dauerhaft zu gewährleisten“, berichtet Ferchau, der auch Vorsitzender des Verwaltungsbeirats seiner WEG ist.

Runder Tisch: Experten-Tipps zur Tiefgaragen-Sanierung

08.03.2019. Risse in der Bodenplatte, Korrosionsschäden an Stützpfeilern, Probleme mit Feuchtigkeit und Entwässerung: Wenn eine Sanierung der Tiefgarage erforderlich wird, müssen Wohnungseigentümergemeinschaften sich mit vielen Fragen auseinandersetzen und oft „tief in die Tasche greifen“. Auf großes Interesse stieß daher der Runde Tisch von Wohnen im Eigentum am 11. Februar in München.

WiE-Mitglied berichtet: "Kein Platz mehr für Alte und Kranke"

11.01.2019. Wohnungseigentümer und WiE-Mitglied Harald Neumann sowie einige Miteigentümer wollten angesichts ihres fortschreitenden Alters einen Fahrstuhl in ihr Haus in Hamburg einbauen lassen. Die Gegner der Maßnahme fochten den Beschluss der WEG jedoch an – obwohl sie von sämtlichen Kosten freigestellt worden waren. Das Projekt scheiterte vor Gericht in erster und zweiter Instanz – zur großen Enttäuschung von Harald Neumann, wie er hier berichtet.