WiE-Umfrage: Verwaltungsfehler-Kosten

Wir setzen auf Ihre Unterstützung, denn die Daten benötigen wir kurzfristig bis Mitte März.

>>> Hier geht es zur Umfrage mit 10 kurzen Fragen.

 

Der Hintergrund:

Der Gesetzentwurf für eine Berufszulassungsregelung für WEG-Verwaltungen wird derzeit im Deutschen Bundestag beraten. Für März ist eine Anhörung im Wirtschaftsausschuss geplant.

In den bisherigen politischen Gesprächen wurde WiE immer wieder nach einer Quantifizierung der Schäden gefragt, die Wohnungseigentümer aufgrund unqualifizierter Verwaltertätigkeiten erleiden. Da es darüber keine Erfassungen oder Statistiken gibt, will WiE – für den Endspurt im Gesetzgebungsverfahren – im Rahmen einer Befragung solche Schäden ermitteln. Die Ergebnisse werden erste Schätzungen liefern, eventuell lassen sich auch Hochrechnungen daraus ableiten. Auf jeden Fall erlangen wir auf diese Weise wichtige Nachweise, um die Notwendigkeit von gesetzlichen Vorgaben an den Verwalterberuf zu begründen.

 

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie sich an der Befragung beteiligen und uns - anonym - Ihre persönlichen Schäden oder die Schäden Ihrer WEG mitteilen, die durch Verwaltungsfehler entstanden sind. WiE konzentriert sich hierbei auf zwei Schadens-Bereiche:

  • Ihre zusätzlichen Kosten bei einem Verwalterwechsel, um eine chaotische WEG-Verwaltung "aufzuräumen", sowie
  • Ihre Rechtsverfolgungkosten (Kosten für Rechtsberatung, Anfechtungsverfahren, Prozesse etc. wegen Verwaltungsfehlern).

Wichtig: Es geht hier nicht um Veruntreuung, da dieser Problembereich nichts mit fehlender Qualifikation zu tun hat.

 

Wir wissen: Es ist sicherlich nicht einfach, Ihre Schäden in Zahlen zu fassen und für einen Zeitraum von 10 Jahren zusammenzurechnen. Trotzdem appellieren wir an Sie:Machen Sie mit, auch mit Schätzwerten ist schon viel geholfen. Sie tragen damit wesentlich dazu bei, Argumente als Antworten auf die Simmen der Skeptiker unter den Sachverständigen und Politikern zu formulieren, die gegen die Einführung einer Berufszugangsregelung mit Sachkundenachweis für Verwaltungen sind.

Als Stimme der Wohnungseigentümer tragen wir Ihre Erfahrungen zusammen und bringen Sie direkt an die Entscheidungsträger, damit in Ihrem Sinne dieses wichtige Gesetz beschlossen wird.

 

>>> Hier geht es zur Umfrage mit 10 kurzen Fragen.

Vielen Dank!

Wohnen im Eigentum

Gesetzliche Regelung kommt!?

Verwalter-Sachkundenachweis

Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Bundestags zum Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum

im März 2017

 

Lesen Sie hier mehr zur Position von Wohnen im Eigentum e.V.