Bundesrat stoppt Steuervergünstigung für energetische Sanierung

 

11.07.2011

Eigentlich sollten Eigentümer, die ihr Haus oder ihre Wohnung energetisch zum KfW-Effizienzhaus 85 sanieren, die Kosten ab sofort von der Steuer absetzen können. Doch der Bundesrat lehnte am 8. Juli das vom Bundestag Ende Juni verabschiedete  Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden ab, 

Privatisierte Wohnungen werden vernachlässigt – nicht nur Mieter sind betroffen

 

15.06.2011

Um die leeren Kassen zu füllen, verkauften viele Kommunen, Länder und auch der Bund in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten ihre Mietwohnungen. Den Großteil der Wohnungen übernahmen große Immobiliengesellschaften. Aber auch viele Mieter nutzten die scheinbar günstige Gelegenheit, ihre Wohnung als Eigentumswohnung zu erwerben – und so fürs Alter vorzusorgen.  

BGH: Wiederherstellung des Schornsteins ist Modernisierung

 

15.06.2011

Modernisierung oder bauliche Veränderung? Diese Einschätzung  ist für Reihenhauseigentümer und Mitglieder von Eigentümergemeinschaften von großer Bedeutung. Denn Modernisierungen können von 3/4 aller stimmberechtigten und mehr als der Hälfte aller Miteigentumsanteile beschlossen werden (so genannte doppelt qualifizierte Mehrheit). Bei baulichen Veränderungen müssen alle betroffenen Eigentümer zustimmen. 

Kölner Verwaltungsbeiräte diskutieren über Eigentümerversammlung

14.06.2011

Was gehört auf die Tagesordnung der Eigentümerversammlung? Wann sollten die Einladungen vorliegen? Fragen rund um die Eigentümerversammlung beschäftigen die Verwaltungsbeiräte immer wieder. Deshalb nutzten viele Verwaltungsbeiräte mittlerer und kleinere Wohnungseigentümergemeinschaften aus Köln und Umgebung am 30. Mai die Gelegenheit, sich über allgemeine und spezielle Fragen rund um die Vorbereitung der Eigentümerversammlung zu informieren und ihre Erfahrungen auszutauschen. 

Schornsteinfeger: die neuen Regeln ab 2013

Mehr Pflichten für Hausbesitzer / Feuerstättenbescheid als Basis

Die Zeiten, in denen der Bezirksschornsteinfegermeister automatisch ins Haus kam, sind passé. Hausbesitzer und Wohnungseigentümergemeinschaften konnen den Schornsteinfeger frei wählen. Die Kehrseite: Sie müssen nach dem Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG) jetzt selbst dafür sorgen, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Arbeiten rechtzeitig  vorgenommen werden.