Digitaler Stromzähler soll kommen: Mehr Kosten, weniger Datenschutz?

29.1.2016. Die Bundesregierung will für alle Haushalte digitale Stromzähler einführen. Für Sie als Haus- oder Wohnungseigentümer/in bedeutet das Mehrkosten. Außerdem haben Verbraucherschützer Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. Warum die neuen Stromzähler kommen sollen und wann Sie Ihr Gerät möglicherweise umrüsten müssen, erfahren Sie hier.

VSBG: WiE kämpft weiter für Wohnungseigentümer-Schlichtungsstelle

29.1.2016. Das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) hat am 29. Januar auch den Bundesrat passiert. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits am 3. Dezember 2015 verabschiedet. Wohnen im Eigentum e.V. (WiE) hatte mit der Aktion „Genug geklagt!“ dafür eingesetzt, dass die Interessen der Wohnungseigentümer in das Gesetz aufgenommen werden. WiE wird weiter für die Einrichtung einer Wohnungseigentümer-Schlichtungsstelle kämpfen. Bis dahin wird WiE Sie als Wohnungseigentümer/in im Streitfall dabei unterstützen, Ihre Anliegen vor die geplante Universal-Schlichtungsstelle zu bringen.

4,6 Millionen Euro von WEG-Verwalter veruntreut

28.1.2016. Seit mehr als 2 Jahren gehen Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) im Bonner Raum gegen den inzwischen insolventen Hausverwalter Feldmann vor. Auch weil die Sparkasse KölnBonn mauerte, wurde das Ausmaß des Desasters erst jetzt aufgeklärt: Feldman hat 4,6 Millionen Euro von den Konten der von ihm verwalteten WEGs veruntreut. Gesetzliche Schutzregelungen für WEGs sind überfällig und gehören ins neue ZKG

Zahlungskontengesetz: Unfängliche Kontenkontrollrechte für Wohnungseigentümer einführen

13.1.2016. Angesichts der ersten Lesung des Zahlungskontengesetzes im Bundestag am kommenden Freitag fordert der Verbraucherschutzverband Wohnen im Eigentum e.V. (WiE) den Gesetzgeber auf, die Ausgrenzung der Wohnungseigentümer durch die Banken zu beenden. Millionen von Wohnungseigentümern wissen nicht, wie sie die Konten ihrer Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) kontrollieren können. Deshalb müssen in dem neuen Gesetz Verbraucherinformations- und Auskunftsrechte für WEGs verankert werden.

Verbraucherstreitschlichtung wird eingeführt – auch für Sie als Wohnungseigentümer/in!

8.12.2016. Ab dem Frühling 2016 werden Verbraucher und Unternehmen unkomplizierte Konflikte miteinander schlichten lassen können, statt sofort vor Gericht zu ziehen. So schreibt es das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz vor, das der Deutsche Bundestag am 3.12.2015 verabschiedet hat. Profitieren können davon auch Sie als Wohnungseigentümer/in und Ihre Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG). Nicht umgesetzt hat der Gesetzgeber allerdings das Erfordernis, die Streitschlichtung auf alle für Sie relevanten Bereiche auszuweiten und praxistauglich zu regeln.

Neue Energieeffizienz-Labels: Ihre alte Heizung darf bleiben

25.9.2015 Sparsame Heizgeräte, Warmwassergeräte und -speicher schonen das Klima und Ihren Geldbeutel. Neue Energieeffizienz-Labels sollen dafür sorgen, dass Sie sich bei der Neuinstallation oder Umrüstung Ihrer Heizung für sparsame Technik entscheiden. Wichtig für Sie: Bereits vorhandene Heizanlagen müssen Sie weder austauschen noch umrüsten, nur weil sie kein (grünes) Label tragen. Was neu ist, lesen Sie hier.

BGH: Was in der Teilungserklärung steht, gilt

18.8.2015 Sie möchten eine Eigentumswohnung kaufen? Dann sollten Sie zunächst die Teilungserklärung genau studieren. Denn die Teilungserklärung ist das „Grundgesetz“ der WEG. Was in der Teilungserklärung steht, gilt. Die Miteigentümer können noch nach Jahren verlangen, dass die „zweckwidrige“ Nutzung des Sondereigentums unterbleibt, entschieden aktuell die Richter des Bundesgerichtshofs.